Häufig gestellte Fragen

Warum habe ich als Kieferorthopädin mit meinem Team mykie®, d.h. die gleichzeitige Behandlung von Form und Funktion, entwickelt?

Weil Kiefer (mit genug Platz für alle Zähne) nur richtig und d.h. groß wachsen, wenn die Funktion, das sind die Muskelkräfte um die Zähne herum, richtig benutzt werden. Nur wenn man diese Ursachen vom Fehlwachstum mit behandelt, erreicht man langfristig stabile Ergebnisse.

Warum wurden Online-Trainings entwickelt?

U.a. auch weil viele Logopäden überlastet sind und häufig eine Wartezeit von 6-12 Monaten für Neupatienten haben.

Warum wurden für Kinder Online-Trainings für den Lippenschluss und Nasenatmung entwickelt?

Ca. 50-60% aller Kinder atmen durch den Mund mit erheblichen Konsequenzen für ihr Gesichts- und Kieferwachstum. Leider ist dieses vielen Eltern nicht bewusst. Um besser aufzuklären und erste Anregungen zu geben, wie man dieses spielerisch so früh wie möglich verändern, deswegen wurden diese Trainings entwickelt.

Können auch Logopäden diese Lippenschluss/Nasenatmungstherapie durchführen?

Natürlich können sie das, wenn Sie sich auf myofunktionelle Therapie spezialisiert haben und zusätzlich eine Weiterbildung in Atemtherapie absolviert haben. Auch alle mykie® Therapeuten sind in diesem Bereich geschult.

Wie sind die bisherigen Erfahrungen mit Online-Trainings?

Unsere Erfahrungen in der mykie®NET Praxis in Weinheim, die Gründerpraxis der mykie® Therapie, sind sehr gut. Was sind die Rückmeldungen der Kinder und Eltern?

  1. Die Erklärvideos sind toll; z.B. warum Lippenschluss und Nasenatmung wichtig ist, wird für Eltern und Kinder sehr verständlich erklärt.
  2. Die Übungen sind einfach, lustig und gut strukturiert aufgebaut.
  3. Das Motivationssystem kommt bei den Kindern gut an.
  4. Die wöchentliche Fahrerei zu Logopädieterminen bleibt erspart.

Kann die Therapie auch bei einer auf MFT spezialisierte Logopädin durchgeführt werden?

Natürlich, denn es gibt natürlich Kinder, für die eine persönliche Einzelbetreuung sinnvoller ist. Unterstützung der Eltern braucht es allerdings immer, da die Übungen täglich auch zu Hause durchgeführt werden sollten.

Wann sind Online-Trainings sinnvoll, wann ist die Therapie bei einer Logopädin besser?

In der mykie® Therapie (Behandlung von Form und Funktion gleichzeitig) empfehlen wir, parallel zu der kieferorthopädischen Ausformung mit Online-Trainings zu Lippenschluss und Nasenatmung zu beginnen. Das erspart Termine in Logopädie und Kieferorthopädie. Wenn die Form stimmt d.h. die Kiefer zueinander passen und groß genug sind, kann die rezeptierte Zungentherapie in der Logopädie beginnen.

Was ist der Nachteil an Online-Trainings?

Es gibt eigentlich keine Nachteile, außer dass für die aufwändige Erstellung ein Kostenbeitrag von 5€ pro Film anfällt.

Kann man die Online-Trainings auch parallel zu anderen Therapien durchführen?

Klar ist das möglich. Wir empfehlen aber, immer nur eine Therapie gleichzeitig durchzuführen, damit die Kinder nicht überfordert sind.

Wie können tägliche Übungen Spaß machen?

Wir haben versucht, die Übungen möglichst lustig zu konzipieren. Versuchen Sie als Eltern, alle Übungen gemeinsam mit Ihren Kindern zu machen und auch Geschwisterkinder mit einzubeziehen. So können Sie einen gesundheitlichen Mehrwert für die ganze Familie erzielen. Viele Übungen können auch als Wettbewerb gestaltet werden, um die Motivation zu steigern. Aber nicht alles macht immer Spaß. Hier geht es um gesundes Wachstum, das macht wie Zähneputzen nicht immer Spaß und muss trotzdem gemacht werden.

Warenkorb0
Es sind keine Produkte in Ihrem Warenkorb.
Weiter stöbern